0 itemsCHF 0.00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Moderlieschen

CHF 6.50

Bilder dienen lediglich zur Information. Es kann sein, dass nicht alle Fische verfügbar sind. Für Informationen zur tagesaktuellen Verfügbarkeit kontaktieren Sie uns bitte telefonisch.

Herkunft und Aussehen
Das Moderlieschen, auch Witting oder Zwerglaube genannt, ist eine europäische Kleinfischart und gehört zu den karpfenartigen Fischen. Moderlieschen sind in Mittel- und Osteuropa verbreitet.

Sie werden 6 – 12 cm lang, die weiblichen Tiere werden tendenziell etwas grösser und fülliger. Moderlieschen werden maximal 3 – 4 Jahre alt. Ihr Rücken ist grünlich-braun, die Seiten sind silberfarben und der Bauch ist weisslich. Über die Seiten zieht sich ein leicht bläulich schimmernder Längsstreifen.

Moderlieschen kommen vor allem in stehenden oder leicht fliessenden, kleineren Gewässern vor. Sie mögen keine starke Strömung und bevorzugen Uferregionen mit starkem Pflanzenbewuchs.

Es besitzt ein oberständiges Maul, was darauf hindeutet, dass die Moderlieschen sich eher in den oberen Regionen des Wassers und in flacheren Bereichen aufhalten. Sie haben im Verhältnis zum Körper relativ grosse Augen und Schuppen. Die Flossen sind gelb und zum Teil auch weiss gefärbt, der Flossenansatz ist meist leicht rötlich.

Haltung und Fütterung
Moderlieschen brauchen keine grossen Wasserflächen, um sich wohl zu fühlen, daher eignen sie sich auch sehr gut als Besatzfisch für Kleinteiche oder Biotope, wo sie auch als Mückenfresser sehr geschätzt werden. Sie sind gegen Kälte und Eis sehr widerstandsfähig, daher ist eine Überwinterung im Freien unbedenklich. Sie sind allerdings anfällig auf Sauerstoffmangel und erhöhte Nitrit- oder Ammonium Werte. Temperaturen über 25 Grad verträgt das Moderlieschen nicht, generell muss bei Wassertemperaturen über 20 Grad zwingend eine Belüftungspumpe im Teich installiert werden.

Moderlieschen sind ab dem ersten Lebensjahr geschlechtsreif. Die Laichzeit der Moderlieschen findet von April bis Juni statt, das Wasser muss 18 Grad und mehr haben für die Reproduktion. Das Weibchen legt die kleinen, ca. 1mm grossen Eier in Form von Laichbändern mit Hilfe seiner Legeröhre an Wasserpflanzen oder Wurzeln nahe der Wasseroberfläche. Die Männchen betreiben Brutpflege und bewachen den Laich vor Fressfeinden. Mit ihren Flossen fügen sie den Eiern Sauerstoff in Form von Frischwasser zu, ausserdem bestreichen sie den Laich mit einem Sekret, welches bakterienhemmend wirkt.

Moderlieschen leben im Schwarm und sind sehr gesellig. Da sie ein ausgeprägtes Sozialverhalten haben, sollte man sie immer in der Gruppe halten, im Idealfall ab 5 Tieren und mehr. Ihr friedliches Wesen lässt eine problemlose Vergesellschaftung mit anderen Kleinfischen oder friedfertigen Cypriniden wie zum Beispiel Koi zu.

Moderlieschen ernähren sich in der Natur von Plankton und Kleinstlebewesen wie Mückenlarven, Wasserflöhen oder auch von Luftinsekten. Im heimischen Gartenteich füttern wir Moderlieschen mit speziellen Minipellets für Kleinfische.

Gute Wasserwerte sind Voraussetzung für die Haltung von Moderlieschen, eine Filteranlage und Sauerstoffanreicherung ist daher unerlässlich für das Wohlbefinden der Tiere.

Wassertemperaturen und Überwinterung
Moderlieschen sind einheimische Kaltwasserfische und kommen in unterschiedlichsten Bedingungen zurecht. Temperaturen zwischen 4 – 25 °C können sie gut vertragen. Eine Überwinterungen in unseren heimischen Gartenteichen ist daher kein Problem.

Familie Karpfenfische, Cyprinidae
Wissenschaftlicher Name Leucaspius delineatus
Vorkommen Mittel- und Osteuropa
Grösse 6 – 12 cm
Wassertemperatur 4 – 25° C
Wesen Friedlich und gesellig
Nahrung Plankton, Kleinstlebewesen, Minipellets für Kleinfische
Gewicht 29 kg
Größe 100 × 60 × 60 cm

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Moderlieschen“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikelnummer: 511.140 Kategorien: , ,